Yuvedo Foundation Hamburgermenü Searchglass
Slow Run 2020

Wir der Slow Run 2020 die neue Ice Bucket Challenge?

Zur Unterstützung von Parkinson-Patienten hat die Yuvedo Foundation den Slow Run 2020 ins Leben gerufen – den längsten, langsamen, digitalen Staffellauf ohne Ansteckungsgefahr.

Bundesgesundheitsminister Spahn gehört bereits zu den Unterstützern: als Schirmherr.

Die Ice Bucket Challenge war ein viraler Erfolg – ​​ein Trend, der um die Welt ging. Nun hat sich eine Stiftung aus Berlin zum Ziel gesetzt, »The next Ice Bucket Challenge« zu werden. Die Idee: Mit dem Slow Run 2020 will die Yuvedo Foundation die langsamste, längste und ansteckendste digitale Staffel auf Instagram starten. Prominente Unterstützung erhielt der Slow Run 2020 bereits von Annette Frier, Katarina Barley und Elmar Brok. Auch Influencer Jerome Mathew zeigt die vielen kreativen Wege, an denen Menschen teilnehmen können.

Jeder kann mitmachen, ob im Wohnzimmer, Keller, Garten, Garage, Wohnung oder von der Dachterrasse. Die Staffelläufer brauchen weder Ausdauer noch absolute Fitness, denn laut Yuvedo Foundation geht es darum, »so langsam wie möglich zu laufen«. Die Gründer wollen die Aufmerksamkeit auf eines der vielen Symptome der Parkinson-Krankheit lenken – die Verlangsamung der Bewegung, genannt Bradykinesie.

Bradykinesie manifestiert sich durch den allmählichen Verlust und die Verlangsamung der spontanen Bewegung, was sich bei Parkinson-Patienten in einer Abnahme der Mimik und einer chronischen, abnormalen Stille äußern kann.

Eigentlich war für diesen Sommer der »Great Ride« geplant, eine Fahrradtour von Düsseldorf nach Amsterdam. Schirmherr des Projekts ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Nun ist als Folge der Corona-Krise der virtuelle Slow Run entstanden, als Vorgänger und auch als Ersatz für den »Great Ride«. Der »Great Ride« soll nun hoffentlich im nächsten Jahr stattfinden, abhängig von der Pandemie-Lage.

Staffelstab holen, auf die Plätze, fertig, los

Gerade in der Corona-Krise ist es wichtig, auf eine Krankheit wie die Parkinson-Krankheit aufmerksam zu machen, denn Parkinson-Patienten leiden häufig unter einer eingeschränkten Lungenfunktion, was sie wiederum zur Risikogruppe der möglicherweise besonders von Covid-19 Betroffenen hinzufügt. Und wie können Sie sich engagieren?

Unter dem Hashtag #slowrun2020 auf Instagram veröffentlichen die Staffelläufer ihren Teil des Staffellaufs.

Bei der Wahl des Staffelstabes ist Kreativität gefragt. So hat sich ein Teilnehmer zum Beispiel für einen Staubsauger entschieden, ein anderer für Nudeln und Mehl als Symbol für die Corona-Krise. Von der Lampe über den Golfschläger bis zum Ski – die Teilnehmer sind kreativ!

Trotz der Absage der großen Laufveranstaltungen 2020 besteht also weiterhin die Chance, gemeinsam zu laufen. Aber vergiss nicht, ganz langsam zu laufen! Und wer es sich lieber in Jogginghosen gemütlich auf dem Sofa macht, kann die Veranstaltung und die Yuvedo Foundation mit einer Spende unterstützen – im Liegen!

Beitrag von NTV

Slow Run 2020 – wird das die neue Ice Bucket Challenge? Um Parkinson-Patienten zu unterstützen, hat die Yuvedo-Foundation den Slow Run 2020 ins Leben gerufen – den längsten, langsamen, digitalen Staffellauf ohne Ansteckungsrisiko. Bundesgesundheitsminister Spahn gehört schon zu den Unterstützern: als Schirmherr.

»Laufen Sie ganz ruhig, aber laufen Sie!«, mehr

Print Friendly and PDF
Impressum Datenschutz Kontakt

Gütsel Webcube CMS by Gütsel Print und Online